Energiemedizin Grundlagen

Das Prinzip und Wesen der Energiemedizin als Einstieg in die ganzheitliche Medizin

Unsere Welt kennen und erfahren wir in Form von Materie. Materie ist jedoch nichts anderes als Energie. Und so bestehen sowohl alle Dinge um uns herum, als auch wir selbst, aus reiner Energie. Nun ist es jedoch so, dass wir technisch noch nicht in der Lage sind, diese Energie wissenschaftlich vollständig zu erfassen. So wissen wir zwar, dass ein Atom als Baustein von allem Energie ist, aber was ist mit Energie, die wir zwar erleben aber nicht fassen können?

Energiemedizin

Nehmen wir zum Beispiel die dunkle Energie oder die dunkle Materie. Astrophysiker wissen dass sie existiert und sie wissen sogar, wie sie sich auswirkt aber niemand kann auch nur ansatzweise erklären, was sie ist. Ein ebenso energetisches Mysterium ist der Mensch selbst. Auch hier kennt man mittlerweile eine Vielzahl an Energien, von denen man weiß, wie sie wirken, aber so richtig wissenschaftlich beschreiben kann man sie eben nicht. Wie kann ein Shaolin-Mönch sein Chi so gezielt nutzen, dass er sich auf einen Speer stellen oder Betonklötze mit seinem Kopf zerschlagen kann? Was ist die Aura, warum sehen oder fühlen sie manche Menschen und andere wiederum nicht? Warum hat das menschliche Herz ein riesiges Magnetfeld? Es gibt so viele Energien, von denen wir zwar Kenntnis haben, aber eben bei weitem noch nicht genug.

Energie von Körper, Geist und Seele

Was es noch zu erforschen gibt und warum Energie keine Einbildung ist

spross

Dass der menschliche Körper über solche Energien und Energiefelder verfügt, mag man sich sicherlich noch relativ leicht vorstellen können. Aber was ist mit Energien, die unserem Geist und unserer Seele zuzuschreiben sind. Hier verlangt man schon etwas mehr Vorstellungskraft. Wichtig ist es zu wissen, dass Energie in welcher Form auch immer, ein Informationsträger ist und dass energetisch gesehen, alles was existiert miteinander verbunden ist. Das ist auch kein Esokram, sondern eine wissenschaftliche Tatsache. Forschungen in der Quantenphysik liefern uns hier Ergebnisse, die nach wie vor, all unser Wissen auf den Kopf zu stellen scheinen. Ein schönes Beispiel ist zum Beispiel dieses Experiment: Man ist bisher davon ausgegangen, dass ein Photon (Bestandteil eines Atoms) entweder ein Teilchen oder eine Welle ist. Quasi wie Wasser oder Erde. Nun haben Experimente gezeigt, dass das Photon jedoch sowohl Teilchen als auch Welle gleichzeitig ist und sich erst für einen Zustand entscheidet, wenn jemand hinschaut. Das Bewusstsein des Beobachters beeinflusst demnach die Materie. Nur, woher weiß denn das Photon, wann jemand hinsieht? In einem anderen Experiment wurde festgestellt, dass Photonen, die in einem Vakuum eine ungeordnete Struktur aufzeigen (also, alle durcheinander) eine geordnete Struktur annehmen, sobald man ein Stück menschlicher DNA dazulegt. Es gibt hier noch eine ganze Anzahl erstaunlicher Experimente, die Sie sich im Bereich Spirituelle Physik durchlesen können. Fakt ist jedenfalls, dass wir noch einiges an Forschungsarbeit vor uns haben, um all das zu verstehen. Und Fakt ist ebenso, dass es diese Energien, mit denen Energiemediziner arbeiten, ohne Frage gibt. Als Mensch steht es jedem natürlich frei, diese Form der Medizin zu nutzen, aber wir sind auch der Meinung, dass wir stets alle Möglichkeiten nutzen sollten, die unser Leben erleichtern und insbesondere bei gesundheitlichen Fragen helfen können. Ob es nun eine wissenschaftliche Erklärung gibt, oder nicht.

Der Mangel an Abgrenzung

Engel, höheres Selbst und andere energetische Phänomene

energie

Solange wir diese Energien nicht hinreichend erforscht haben, können wir diese in den meisten Fällen auch nicht recht voneinander unterscheiden. Besonders wichtig ist die Tatsache, dass die Wahrnehmung eines jeden Menschen abhängig von seinem kulturellen Hintergrund, all seinen Erfahrungen und auch seinen derzeitigen Emotionen und Gedanken abhängig ist. Das heißt, dass auch diese Energien ganz unterschiedlich wahrgenommen und interpretiert werden. Somit hat also auch jeder Recht. Wenn ich sage "Denken Sie an ein schönes Haus", dann hat auch jeder einzelne von uns ein ganz anderes Bild im Kopf und dennoch denkt jeder an ein schönes Haus. Mit energetischen Fragen ist es ähnlich. Da sich alles was existiert auf energetische Muster, Verflechtungen und Zusammenhänge konzentrieren lässt ist es auch unvermeidlich, dass diese ganz unterschiedlich wahrgenommen werden.

Sie sollten Ihrem Energieheiler vertrauen, dass er genug Erfahrungen hat, um einzuschätzen, welche Wirkung und Auswirkung seine Arbeit mit Energie hat. Wie und als was er diese wahrnimmt, spielt gar keine Rolle. Hauptsache es hilft Ihnen.

Energiemedizin und Krankheit

Können Energieheiler mit Energie nun wirklich heilen

energie

Ja, das können sie. Bei Energieheilern, die Ihre Hände zum Heilen nutzen, kann eine Veränderung der elektrischen Polaritäten in den Händen gemessen werden. Bei der Aurarbeit kann mittels der Kirlianfotografie (Fotografieren der Aura) eine Veränderung der Aura dokumentiert werden. Bei der Akupunktur kann eine Veränderung des elektrischen Widerstandes der Haut gemessen werden. Es gibt genug Belege dafür, dass Energieheilung funktioniert. Nur, was möglich ist, dass ist noch nicht hinreichend bekannt. So haben wir selbst z.B. erfahren, dass Energiemedizin Allergien gravierend lindern kann und es gibt unzählige Berichte von den wundersamsten Heilungen, aber es ist oftmals auch so, dass die Heilerfolge nicht von Dauer sind. Das unterstützt jedoch den Grundsatz der ganzheitlichen Medizin, dass Symptome erst nachhaltig verschwinden, wenn das eigentliche Problem gelöst wurde.

Als Fazit lässt sich sagen, dass Energieheilung sicherlich nicht die tragende Säule unseres Gesundheitssystems sein wird, aber sie wird definitiv im Rahmen der ganzheitlichen Medizin eine sehr große Rolle spielen. Insbesondere dann, wenn wir wissenschaftlich in der Lage sind, die Wirkung und Anwendung dieser noch unbekannten Energien gezielt einzusetzen.